Amazon startet mit dem Kindle in über 100 Ländern

KindleÜberraschung: Amazon verkauft den Kindle nun weltweit und senkt gleichzeitig die Preise. Los geht’s ab dem 19. Oktober in u.a. Frankreich, Indien und Brasilien. – Insgesamt soll über die nächsten Monate der Kindle in über 100 Ländern weltweit verfügbar sein – darunter auch Deutschland. Vorbestellungen sind schon möglich.

Die US-Version wird um 40 US-Dollar im Preis reduziert und kostet nun 259 Dollar, international werden 279 Dollar für das elektronische Lesegerät verlangt. Die Bestellungen des Kindles erfolgen über die US-Seite, weshalb jeweils Porto- und Zollgebühren hinzukommen. In Deutschland sind es etwa 57 US-Dollar zusätzlich.

Amazon hat weltweit Verträge mit Mobilfunkanbieter abschließen können, um die gewünschten Inhalten drahtlos und überall zur Verfügung zu stellen. – Wie der Carrier in Deutschland heißt, ist weiterhin ungewiss, nachdem im Juni nach Berichten der WirtschaftsWoche Verhandlungen mit T-Mobile und Vodafone gescheitert waren.

Die Hardware sowie das Vertriebsmodell der internationalen Kindle-Ausgabe ist identisch mit dem bisher in den USA angebotenen Modell. Momentan umfasst der Kindle-Store gut 350.000 Texte sowie eine Reihe renommierter Zeitschriften, darunter auch einige deutsche wie der Frankfurter Allgemeine Zeitung. Wobei in Deutschland von den 350.000 Titeln nur 280.000 erhältlich sein werden. Wie das deutschsprachige Angebot an Büchern und Zeitschriften beim Marktstart konkret aussehen wird, ist bislang offen.

Die in den USA etablierten 9,99 Dollar pro Buch werden international nicht umgesetzt. Stattdessen wird ein erhöhter Preis in der Spanne zwischen 11,99 und 13,99 Dollar verlangt. Amazon kündigte allerdings an, über 70.000 Titel für unter 5,99 Dollar bereitzustellen. Neu ist nun auch die Möglichkeit außerhalb des eigenen Landes eBooks zu erwerben: Für eine Gebühr von 1,99 Dolar können auch im Urlaub oder auf der Geschäftsreise Käufe getätigt werden.

Amazon hat sich mit der Ankündigung des internationalen Kindle-Marktstarts einen sehr guten Zeitpunkt ausgesucht. Eine Woche vor der Eröffnung der weltgrößten Buchmesse in Frankfurt markiert Amazon erneut seine Ansprüche auf die Marktführerschaft und bringt einen der technisch ausgereiftesten eReader weltweit auf den Markt und wir die Gespräche in den Frankfurter Messehallen ohne Zweifel wesentlich beeinflussen. Zu erwarten ist, dass Amazon im Rahmen der Buchmesse weitere Ankündigungen zu länderspezifischen Angeboten mit den jeweiligen Partnern machen wird. Insgesamt kann der internationale Marktstart für den gesamten eBook-Markt der entscheidende Schritt in Richtung Massenmarkt sein, da nun erstmals weltweit ein technisch ausgereiftes Produkt mit einer der größten Buchdatenbanken der Welt angeboten wird.

(via engadget)

Verwandte Artikel: